top of page

Q&A-Session der Startup Night - Business Queens - Teil 1

Am 28. Mai 2024 fand die zweite Startup Night des Zentrums für angewandte Technologie (ZAT) Leoben statt, die unter dem spannenden Motto "Die Kunst des Verhandelns" stand. Highlight des Abends war die Keynote von Christine Knotek, einer erfahrenen Trainerin und Unternehmensberaterin, die mit dem Verhandlungsspezialisten En GardE kooperiert. Knotek bot den Teilnehmern wertvolle Einblicke und praktische Tipps zu erfolgreichen Verhandlungsstrategien.



Q&A: Praxisnahe Tipps und wertvolle Einsichten

Im Anschluss an die inspirierende Keynote von Christine Knotek folgte eine ausführliche Q&A-Session, die viele Teilnehmer nutzten, um ihre eigenen Fragen zu Verhandlungstechniken zu stellen. Hier einige der spannendsten Fragen und die darauf gegebenen Antworten:


Vorbereitung und Mindset

Wie kann man sich mental auf schwierige Verhandlungen vorbereiten?

Das Mindset ist entscheidend. Neben der Vorbereitung von Fakten, Zielen und Argumenten sollte man sich klar darüber sein, dass man etwas Wertvolles anzubieten hat. Man sollte sich selbst als wertvoll und kompetent sehen, gleichzeitig aber auch die Fähigkeit haben, eine Verhandlung notfalls ohne Erfolg zu verlassen. Diese innere Haltung kann maßgeblich zum Verhandlungserfolg beitragen.


Hast du Tipps für Frauen, um in Verhandlungen selbstbewusster aufzutreten?

Ja, traut euch und übt so oft wie möglich, beispielsweise mit Kindern, die hervorragende Verhandler sind. Gute Vorbereitung ist essenziell. Zeigt, dass ihr vorbereitet seid und eurer Sache sicher. Seid euch eures Wertes bewusst und konzentriert euch auf das, was ihr an den Tisch bringen könnt. Vermeidet negative Gedanken darüber, was schiefgehen könnte, und fokussiert euch auf eure Stärken und Ziele.

  

Wie bist du zu deinem Verhandlungswissen gekommen?

Mein Wissen stammt aus eigener Erfahrung, oft auch aus Fehlern, aus denen ich viel gelernt habe. Zusätzlich habe ich viel Theorie gelesen, wie das Harvard-Konzept, und mich zertifizieren lassen. Wichtig ist auch die Reflexion nach jeder Verhandlung: Was hat funktioniert, welche Annahmen waren richtig? Durch kontinuierliche Reflexion und Anpassung kann man sich stetig verbessern.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page