top of page

Spin-off Förderungen - Infohour

Gemeinsam mit dem Forschungs- und Innovationsservice der Montanuniversität Leoben veranstalteten wir eine digitale Info-Hour zum Thema Spin-off-Förderungen. Die Experten der FFG und SFG gaben einen kurzen Überblick über die gängigsten Förderinstrumente und verrieten Tipps und Tricks zur Antragstellung.



Spin-Off Programm der Steirischen Wirtschaftsförderung

Die Steirische Wirtschaftsförderung (SFG) unterstützt Spin-offs aus Forschungseinrichtungen und Hochschulen mit einem umfassenden Förderprogramm. Durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung werden bis zu 90% der anfallenden Kosten für Personal, Sachmittel und Beratung abgedeckt. Diese Initiative ermöglicht es Spin-offs, Forschungsergebnisse effektiv in marktfähige Produkte umzuwandeln. Mit einer Förderung von bis zu 300.000 Euro pro Projekt und der Zielsetzung, innerhalb von 18 Monaten ein Produkt zur Marktreife zu bringen, bietet die SFG eine bedeutende Unterstützung für den erfolgreichen Transfer von Innovationen aus dem Labor in den Markt.


Spin-Off Fellowship der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft

Das Spin-off Fellowship Programm der FFG bietet eine einzigartige Gelegenheit für Forscherinnen und Forscher, die ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in erfolgreiche Unternehmen umwandeln möchten. Mit einer 100%-Förderung deckt das Programm alle Kosten, die für die Forschung und Entwicklung sowie für Weiterbildung, Coaching und Mentoring anfallen. Die maximale Förderung beträgt bis zu 500.000 Euro je Projekt mit einer Laufzeit zwischen 12 und 18 Monaten. Die Auswahl erfolgt durch ein Bewertungsgremium, das die Einreichungen nach einem Ausschreibungsprinzip prüft und bewertet.

 

EIC-Programme der EU

Im Rahmen des Europäischen Innovationsrats (EIC) gibt es drei spezifische Programme, die darauf abzielen, Innovationen von der Grundlagenforschung bis zur Markteinführung zu unterstützen:

EIC Pathfinder: Dieses Programm konzentriert sich auf frühe Stadien der Forschung und unterstützt explorative Projekte für neue disruptive Technologien.

EIC Transition: Dieses Programm zielt darauf ab, Forschungsergebnisse über die Laborphase hinaus zu entwickeln und sie marktreif zu machen, um den Übergang zu kommerziellen Anwendungen zu erleichtern.

EIC Accelerator: Unterstützt Start-ups, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Skalierung bahnbrechender Innovationen, indem es sowohl Subventionen als auch Eigenkapitalinvestitionen bietet.

 

Solltest du weitere Infos zum Thema Förderungen oder die Info-Hour zum Nachschauen benötigen, melde dich einfach bei uns unter office@zat-leoben.at


Interessierst du dich konkret für eines der erwähnten Förderprogramme, dann findest du hier die Kontaktdaten der jeweiligen Fördermanager:

FFG Spin-Off Fellowship - Markus Pröll-Schobel - markus.proell-schobel@ffg.at

EIC-Programme - Angelo Nuzzo - angelo.nuzzo@ffg.at

Spin-Off Programm der SFG – Doris Paier - doris.paier@sfg.at

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page